Zum Vierten Erwägungsgrund der UN-Flüchtlingskonvention

Der Vierte Erwägungsgrund der UN-Flüchtlingskonvention 1951/1967 (UN-FK 1951; Convention relating to the Status of Refugees, 189 UNTS 138) in der Fassung des Protocol relating to the Status of Refugees aus 1967 (P 1967; 606 UNTS 268) lautet: THE HIGH CONTRACTING PARTIES, […] CONSIDERING that the grant of asylum may place unduly heavy burdens on certain countries, and that a satisfactory„Zum Vierten Erwägungsgrund der UN-Flüchtlingskonvention“ weiterlesen

Nochmals: Die Definition des Flüchtlings nach Artikel I der UN-Flüchtlingskonvention

Artikel I A/2 der UN-Flüchtlingskonvention 1951/1967 (UN-FK 1951; Convention relating to the Status of Refugees, 189 UNTS 138) in der Fassung des Protocol relating to the Status of Refugees aus 1967 (P 1967; 606 UNTS 268) lautet im hier relevanten Teil: A. For the purposes of the present Convention, the term “refugee” shall apply to any person who: […]„Nochmals: Die Definition des Flüchtlings nach Artikel I der UN-Flüchtlingskonvention“ weiterlesen

Einige Gedanken zur UN-Flüchtlingskonvention 1951/1967

Im Anschluss an unsere Ausführungen oben, unter: Die Ursprünge des Flüchtlings-Völkervertragsrechts des 20. Jahrhunderts und ihre Bedeutung für das moderne Demokratieverständnis, wollen wir im Folgenden weitere interessante und in diesen Tagen vordergründig relevante Bestimmungen der UN-Flüchtlingskonvention 1951/1967 (UN-FK 1951; Convention relating to the Status of Refugees, 189 UNTS 138) in der Fassung des Protocol relating to„Einige Gedanken zur UN-Flüchtlingskonvention 1951/1967“ weiterlesen