Die Protestnote von Eltham (1330)

Im Folgenden biete ich meine Übersetzung aus dem Lateinischen – dieses zu finden bei Dumont, Corps universel diplomatique du Droit des Gens, Tome I/2, Amsterdam/Den Haag (1726), S. 117 – nämlich der Protestnote Eduards III. (Anjou-Plantagenêt), des Königs von England und Herzogs von Guyenne (Aquitanien), an Philipp VI. (Valois), den König von Frankreich, vom 5. Februar 1330, dar. Sie darf wohl als einer der Grundsteine des Hundertjährigen Krieges angesehen werden. Umso interessanter ist deren wahrer Gehalt, welcher – wie so oft bei diesen mittelalterlichen Urkunden – weit über seine vordergründige Erscheinung hinausreicht.

Es folgt die Übersetzung, die ich sukzessive vornehmen und mit als Download hinterlegten Anmerkungen versehen werde, wo mir dies angebracht erscheint, was – ganz im Zeichen der Protestnote – hier recht wenig der Fall sein dürfte:

EDUARD etc.: Immerwährendes Heil im Herrn den ganzen Gläubigen Christi, zu deren Kenntnis das Gegenwärtige gelangt sein wird!

Durch den Bericht einiger wird uns zu erkennen gegeben, dass der vornehme Herr, der P. König von Frankreich, in der Absicht, die Worte deutlich zu bezeichnen, in denen wir sich gelegentlich unseres Kommandos über Aquitanien Huldigung erwiesen haben, aufgetragen hat, dass wir eingeladen werden zu veranlassen, dass, damit sie gehört und gesehen werde, derartig eine Erklärung entweder bekannt gemacht oder öffentlich verkündet werde, obgleich wir in hinreichend klaren und deutlichen Worten, in denen unsere Stammväter, die Könige von England und Herzöge von Aquitanien, gewohnt und schuldig waren, derartig Huldigung zu erweisen, die besagte Huldigung ebendiesem Herrn, dem König, zu genehmer Zeit und an genehmem Ort erbringen sollen.

Damit uns also in dieser Hinsicht ein Präjudiz auf welche Weise immer nicht entstünde, bei der Absendung, Aufführung und Bekanntmachung in Anwesenheit wessen auch immer, denen belieben wird, dass welche unsere Entschuldigungen und Rechtfertigungen auch immer derartig gegen den Befehl, die Vorladung und Ermahnung (wofern sie solcher oder solche seien) deren Gehalt, Art und Wirkung dargelegt werden, wird was nur immer vernünftiger Weise gegen sie oder etwas von ihnen vorgebracht, gesagt oder gar geltend gemacht werden können:

[20110421, 1323] Und wenn somit zur Abwendung und Beeinspruchung der Zuständigkeit und gerichtlichen Untersuchung welcher unfähigen Richter, Staatsanwälte oder Zuhörer auch immer nötig gewesen sein wird, dass das zu Beweisende in dieser Hinsicht in dessen oder derjeniger, vor denen es zu geschehen gehabt haben wird, Anwesenheit vorgetragen, vorgebracht und geltend gemacht werde, wie auch zur Appellation und Berufung, der Darlegung der Gründe für die Berufungen und Appellationen, und zur Leistung aller und jeder Art der Prozessführung in unserem Geiste, und zur Bewerkstelligung und Ausführung alles und jedes einzelnen, was im Vorausgeschickten und um es herum gelegen ist, wird dies dadurch als notwendig angesehen worden sein, und auch sogar als geeignet.

[1820] Unsere hochgeschätzten und getreuen Bischöfe, A. Wygornien [?] und W. Norwych [?]; Heinrich, den Earl von Lancaster, unseren teuersten Blutsverwandten; Willhelm de Ros, Herrn von Hamlake; den Magister Johannes Schordich, Professor für Zivilrecht, alle fünf, vier oder drei von ihnen (deren einer der eine der vorgenannten Bischöfe oder der vorhergesagte Earl sei) weisen wir als unsere besonderen Stellvertreter, Geschäftsführer, Bevollmächtigte und Boten an und haben wir um des Gegenwärtigen willen dazu bestellt:

Dass welche, jeden Beliebigen von ihnen darum beraubende, Amtsgewalt, Gerichtsbarkeit oder Untersuchungsgewalt auch immer jedes einzelnen Richters, Staatsanwaltes oder Zuhörers stillschweigend oder ausdrücklich aufzuschieben sei; dass für dieselben und jeden Beliebigen von ihnen ([oder] im Angesicht [oder wegen] derselben und jedes Beliebigen von ihnen)  die Sache für rechtskräftig gehalten und der Richterspruch dem Vorausgeschickten nach ausgeführt werde, versprechen wir gegen das Pfand unserer Herrschaft allen, in deren Interesse es ist, und setzen dafür Sicherstellung aus.

Zu wessen Beweis wir dem Gegenwärtigen unser Siegel beizufügen angeordnet haben.

Geschehen bei Eltham, den 5. Februar.

Finis.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: