Irans und Koreas Raketenprogramm

Ich zitiere aus der Resolution A/RES/47/68 der Generalversammlung der Vereinten Nationen vom 23. Februar 1993, mit der Principles relevant to the Use of Nuclear Power Sources in Outer Space angenommen wurden:

Affirming that this set of Principles applies to nuclear power sources in outer space devoted to the generation of electric power on board space objects for non-propulsive purposes, which have characteristics generally comparable to those of systems used and missions performed at the time of the adoption of the Principles„.

Ich darf das ins Deutsche übersetzen:

Bekräftigend, dass diese Anordnung von Prinzipien auf der Generierung von elektrischem Strom an Bord von Raumobjekten für Nicht-Antriebszwecke gewidmete Kernenergiequellen im Weltraum Anwendung findet, die Charakteristika aufweisen, welche allgemein mit jenen von Systemen und Missionen vergleichbar sind, wie sie zur Zeit der Annahme dieser Prinzipien benutzt bzw. durchgeführt werden„.

Also wenn das kein Freibrief für Antriebszwecke ist!

By the way: Artikel 1 Absatz 2 des Antarktisvertrags lautet: “The present Treaty shall not prevent the use of military personnel or equipment for scientific research or for any other peaceful purpose.” Dem Völkerrecht ist somit nicht fremd, dass militärische Mittel zu wissenschaftlichen Zwecken verwendet werden. Dass insbesondere Iran dabei andere als friedliche Zwecke verfolgt, müsste ihm schon bewiesen werden, ehe man zu seinen Lasten Maßnahmen deswegen ergreift.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: